Startseite
Sitemap
Impressum

Fanfare St. Joseph aus Merkelbeek gestalteten eine beeindruckende Messe

Am Sonntag waren die Bankreihen in der katholischen Kirche St. Josef komplett gefüllt. „Wir werden unsere Messe heute wie immer feiern“, begrüßte Ulrich Jatzkowski, Vorsitzender des Gemeinderats, die Gemeinde. Doch einige Besonderheiten waren sofort zu erkennen: So blitzte unter den Gläubigen nicht nur blau-weiße Vereinstracht des FC Schalke 04 hervor, auch die Blechbläser der Fanfare St. Joseph aus dem niederländischen Merkelbeek, die sich im Altarraum positionierten, fielen auf. Die Musiker gestalteten die Messe mit „Missa Brevis“ von Jacob de Haan. Die Orgel blieb an diesem Sonntag stumm, viel mehr hatte Dirigent Ron Daelemans das Zepter in der Hand.

Die musikalischen Elemente der Messfeier, wie das „Kyrie“ oder das „Gloria“ wurden von den Männern und Frauen klanggewaltig interpretiert. Nach der ersten Lesung ließ das Stück „A little Prayer“ die Gläubigen mit Glockenklang und zarten Beckenschlägen andächtig werden.

Dass nun ausgerechnet Schalke-Fans sich diese musikalische Messfeier nicht entgehen lassen wollten, hatte einen besonderen Grund: Die Kerspe-Knappen hatten die Musikerinnen und Musiker zum 20. Geburtstag des Schalker Fanklubs nach Kierspe eingeladen. Beide Vereine hatten sich am 3. Januar zufa?llig in Leipzig kennengelernt, als sie unabhängig voneinander zwei Veranstaltungen besucht hatten und sich abends im gleichen Hotel trafen. Die Kerspe-Knappen hatte es ins Stadion zum Duell zwischen ihrem FC Schalke 04 und RB Leipzig gezogen, während das Blasorchester ein Konzert von André Rieu zum Ziel hatte.

Abends sind sie sich an der Bar begegnet und bei Bier und ausgelassener Stimmung ist eine Freundschaft entstanden. Nun sind die Schalker und die Niederländer ohnehin für ihr besonderes Verhältnis bekannt und so beschloss die Fanfare St. Joseph nicht nur, einen Ausflug zu den Schalke-Fans ins Sauerland zu machen, sondern gleichzeitig die Schalker Freunde zu ihrem Fest zu besuchen. Als Gemeindemitglieder der namensverwandten Katholischen Kirche in Merkelbeek wollten die Musikerinnen und Musiker auch in ihrer Gastgeberstadt in der Sonntagsmesse spielen.

Fanfaren-Mitglied Ward Vlasberg, der im Orchester von André Rieu mitspielt, schwärmte nach der Messe von der gemeinsamen Zeit in Kierspe. Untergebracht waren die Musiker im Valberter Haus am Ebbehang. „Es war ein super Wochenende mit toller Stimmung“, so Vlasberg mit Blick auf eine Stadtführung durch Attendorn,

den Besuch der AttaHöhle sowie der Krombacher Brauerei. „Wir fühlen uns hier richtig heimisch“.

Und auch Ulrich Jatzkowski freute sich über den Besuch: „Wie schön, dass ihr gemeinsam in Leipzig ein Bier trinken musstet, damit wir heute einen Nutzen davon haben.“ Jatzkowski bedankte sich bei Klaus Müller, der die Fanfaren für die Kerspe-Knappen eingeladen hatte.

Die Gäste ließen es sich nicht nehmen, nach der Messe ihr musikalisches Repertoire in einem kostenfreien, kleinen Konzert zu präsentieren. Nun kamen auch die Schalker auf ihre Kosten, denn die Fanfare spielte das „Steigerlied“, zu dem sich Dirigent Daelemans einen Schalke-Schal umhing und sich die Fans in blau-weiß klatschend und laut mitsingend erhoben. Es folgten Stücke aus der Filmmusik, darunter aus „Harry Potter“, der „Monster AG“ und „Addams Family“. Vlasberg skizzierte jeweils kurz den Filminhalt am Ambo, während das Fanfarenmaskottchen vor dem Pult saß.

„Das war doch mal eine Messe“, war aus den blau-weißen Reihen zu hören. Und auch Pastor Stefan Beilicke fand die Messe eine runde Sache: „Gott zur Ehre und den Menschen zur Freude“.- Laura Schönwies

Hier einige Fotos von der Messe.


2019 Fanfare St. Joseph aus Merkelbeek zu Besuch

Besuch aus den Niederlanden haben wir am 29. September

Besuch aus den Niederlanden bekommen wir am Sonntag, dem 29. September um elf Uhr. Die Fanfare St. Joseph aus Merkelbeek gestalten die Messe musikalisch. Zu Besuch ist die Blechbläsergruppe in Kierspe bei den Kerspe Knappen, die feiern an diesem Wochenende ihr 20-jähriges Jubiläum. Da Die Fanfare St. Joseph eine Musikgruppe sind, die zur katholischen Gemeinde in Merkelbeek gehört, äußerten sie den Wunsch, auch hier in Kierspe während einer Messe zu spielen. Im Anschluss daran geben die Musiker ein kleines Konzert.

Es wird die Missa Brevis von Jacob de Haan gespielt

Spielen werden die Bläser die Missa Brevis von Jacob de Haan. Danach wird Ward Vlasveld ein kurzes Wort an die Besucher richten.

Wohnen werden die Musiker im Haus am Ebbehang in Valbert. Von dort aus machen sie Ausflüge nach Atterndorn, besuchen dort auch die Attahöhle und danach geht es zur Krombacher Brauerei.

Im Sauerland sind sie, weil sie die Kerspe Knappen zu ihrem Jubiläum besuchen

Die Kerspe Knappen sind Ward Vlasveld zufällig begegnet. Die Kerspe Knappen machten ihren Vereinsfahrt im Januar des letzten Jahres nach Leipzig und das Orchester von André Rieu gab an diesem Abend ein Konzert. Beide Gruppen wohnten im selben Hotel und standen abends an der Hotelbar. Tom Müller hatte die Niederländer angesprochen. Und so kamen sie ins Gespräch. Die Fanfare St. Joseph suchten als Verein einen Platz, um ein schönes Wochenende zu verbringen, da fiel ihnen Kierspe und die Kerspe Knappen dazu ein. Aber auch einige Kerspe Knappen besuchten die Niederälnder und wollten mal ein Konzert in Maastricht sehen. Vers Vlasvled hatte Karten für das Rieu-Konzert in Maastricht besorgt und für die Kerspe Knappen ein Wochenende organisiert.

Anfang der Woche war Ward Vlasveld mit Eugene und Tomas Post von den Fanfare St. Joseph in Kierspe, um sich die Örtlichkeiten noch einmal anzusehen und die letzten Einzelheiten zu besprechen.

Zu der Messe und dem Konzert am 29. September sind alle herzlich eingeladen, die einmal ein ungewöhnliche Messe erleben wollen.

Kontakt

Gemeinde St. Josef Kierspe
Glockenweg 4
58566 Kierspe

Tel.: 0 23 59-27 33
Fax: 0 23 59-90 31 12

kierspe@immaculata.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro:

Mittwoch    10.00 bis 11.00 Uhr

Freitag       15.00 bis 16.00 Uhr