Startseite
Sitemap
Impressum

Neue Mikrofonanlage in St. Josef

35 Jahre hat die alte Mikrofonanlage gehalten, doch nun fing sie an zu mucken

35 Jahre hatte die alte Mikrofonanlage gehalten, doch nun wollte sie nicht mehr so recht. Sie fing an zu mucken, die Kontakte hielten nicht mehr und auch die Mikrofone selbst waren einfach auf. Auch ein Teilaustausch machte bei diesem Alter keinen Sinn mehr. „Der Verstärker hatte noch Schieberegler und die reagierten nur noch, wann sie wollten“, brachte es der Gemeinderatsvorsitzende von St. Josef auf den Punkt. So wurde aus einem alten Verstärker ein digitaler Verstärker und aus den Handmikrofonen fünf mobile Mikrofone. Des Weiteren wurden ein Ambomikrofon und ein Altarmikrofon angeschafft. Zudem ist die Anlage nicht nur für Sprechübertragung geeignet, auch für Musikübertragungen, bei dem ein E-Piano über die Anlage laufen kann.

 

Die Firma Steffens aus Köln kennt sich im Bereich Kirchenbeschallung aus

Als Fachfirma hatte die Gemeinde sich die Firma Steffens aus Köln ausgesucht, die gerade im Bereich Kirchenbeschallung große Erfahrungen hat. So hat diese Firma nicht nur den Osnabrücker Dom mikrofontechnisch zukunftstauglich gemacht, auch die Margarethenkirchen im Dorf hat ihre Anlage von dieser Firma aufbauen lassen. „Wir befinden uns von daher in den besten Händen“, so Ulrich Jatzkowski. Zur Probe hat die Firma in der Kirche noch zwei Lautsprecher aufgestellt, um den Unterschied zwischen den alten Lautsprechern und der neuen Technik hörbar zu machen. Da dieser Unterschied so gewaltig ist, würde die Gemeinde ihre Mikrofonanlage gerne um diese beiden Lautsprecher erweitern. Doch die kosten. 9800 Euro sollen sie zusätzlich kosten und das Geld hat die Gemeinde nicht. Für die Mikrofonanlage selbst hatte sie bereits 9500 Euro bezahlt. Hier kam das Geld aus Erlösen des Oktoberfestes, des Gemeindefestes, vom Förderwerk St. Josef und der Pfarrei zusammen.

Die Gemeinde bittet um Spenden für die noch zwei fehlenden Lautsprecher

Für die beiden Lautsprecher ist sie deshalb auf die finanzielle Mithilfe von außen angewiesen. Spenden können überwiesen werden auf das Konto der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen IBAN: DE09458516650000075051, BIC: WELADED1KMZ. Spendenquittungen über die gespendeten Beträge stellt die Gemeinde auf Wunsch aus. 

Kontakt

Gemeinde St. Josef Kierspe
Glockenweg 4
58566 Kierspe

Tel.: 0 23 59-27 33
Fax: 0 23 59-90 31 12

kierspe@immaculata.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro:

Mittwoch    10.00 bis 11.00 Uhr

Freitag       15.00 bis 16.00 Uhr